Bild Reitgraben

Suchen auf jachenau.de

"Großer Rundweg"

Vom Gasthof Jachenau 100 m ostwärts, vor der Brücke über die Laine rechts auf den Fußweg zum Ortsteil Setzplatz. An der ersten Straßengabel am Setzplatz rechts und weiter, bis der Fußweg wieder entlang der Laine zur "Lainer-Brücke" führt. Nach links über die Brücke, 50 m bis zur Straßenabzweigung, dort rechts entlang der Häuser des Ortsteils Point bis zur "Fleckler"-Brücke. Über diese und auf der Gemeindestraße 250 m bis zur Abzweigung nach links zum "Fleckler". Auf dem Wiesenweg zum Achnerhof, weiter auf der Gemeindestraße bis zum Parkplatz Niggeln/Cafe am Staffel, dort zunächst rechts, dann links auf der Straße durch den Ortsteil Niggeln, wo man wieder auf einen Weg durch die Wiesen trifft. Diesem leicht ansteigend folgend gelangt man über die Raitgrabenbrücke in den Weidebereich der Bauern vom Ortsteil Höfen. Entlang am Waldrand, und auf makierten Wegen bis zur Oberen Höfnerbrücke. Über die Brücke und 100 m bis zum geteerten Wirtschaftsweg. Höfen liegt links, der Weiterweg geht rechts im Zuge des Wirtschaftsweges bis über die Untere Höfnerbrücke. Gleich dahinter scharf links durch ein kleines Gatter, auf dem Fußweg entlang der Jachen bis zur Peterer Brücke. Links über die Brücke und dem Fahrweg folgend vorbei am "Rauthäusel" zum großen Hof des Orterer Bauern. Von dort 200 m bis zur Landstraße dort nach links, 200 m entlang der Straße und dann rechts auf den Fahrweg ins Reichenautal. 4 km weitgehend flach mit kleinen Zwischenanstiegen, zunächst durch Wiesen dann im schattigen Wald, bis man die flachen Wiesen des Laich-Rauts erreicht. Auf dem Fahrweg über die Wiese, am Waldrand links bis zur Gabelung nach 50 m. Kurze Variante: dort geradeaus wieter, dann im leichtem Rechtsbogen und ansteigend auf den Sattel zwischen Brunenberg links und Meßnerberg rechts. Hier wunderbare Aussicht bis zur Zugspitze. Den Fahrweg rechts hinab und bei der ersten Abzweigung rechts den Weg durch Wiesen und hinab zum Beginn der Laintalstraße. Wenige Meter entlang der Straße zurück ins Dorf. Längere Variante: An der Gabelung rechts, dem Fahrweg durch den Wald folgend bis zur Laintalstraße. Auf dieser nach links, vorbei an der Berglalm und hinab zur Hauptstraße kurz vor dem Dorf.

 

Länge: 17,5 - 19 km Zeit: 4 - 4 1/2 Std. Höhenmeter: 150 m

Parkmöglichkeiten am Schützenhausparkplatz ( Gebühr von 2,00 Euro pro Tag)

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)