Torwart Korbinian Müller SpVgg Unterhaching

Suchen auf jachenau.de

Torwart Korbinian Müller

Korbinian Müller stammt aus der Jachenau und begann beim Lenggrieser SC mit dem Fußballspielen. Vom Vertreidiger in der F-Jugend wurde er zum Torhüter und in der C-Jugend wurde er für die Kreisauswahl entdeckt. Daraufhin holte ihn die Jugendabteilung der SpVgg Unterhaching in den Verein. Mit der B-Jugend erreichte er die Meisterschaft in der Juniorenbayernliga.

Nach der Jugendzeit wurde er 2010 in die U-23 übernommen, wo er in der Bayernliga spielte. Im Jahr darauf rückte er nach der Trennung des Vereins von Stammtorhüter Darius Kampa als Nummer 2 in die erste Mannschaft auf. Als am 18. Spieltag die Nummer 1 Stefan Riederer nach einem Zusammenprall vom Platz musste, kam Müller zu seinem ersten Profieinsatz in der 3. Liga. In der Saison 2013/14 war er Stammtorwart der Hachinger. 2014 wechselte er zu den Stuttgarter Kickers, bei denen er in der Saison 2014/15 Stammtorwart war und 35 von 38 Ligaspielen absolvierte. Zur Saison 2016/17 wechselte Müller zurück zur - mittlerweile in der Regionalliga Bayern spielenden - SpVgg Unterhaching. Dort war er 2. Torwart hinter Stammtorhüter Stefan Marinovic. Nachdem dieser im Sommer 2017 seinen auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängerte wurde Müller von Trainer Claus Schromm wieder zur Nummer eins im Tor erklärt.

 

2014 besuchte die Schützengesellschaft Jachenau bei der Korbinian Vereinsmitglied ist, mit 50 Jachenauern das Spiel Stuttgarter Kickers gegen SpVgg Unterhaching im Stadion in Untehaching (Korbinian damals Torhüter der Stuttgarter Kickers). Vor allem für die Schützenjugend war es ein Erlebnis und Korbinian gab gerne Autogramme und schenkte der Schützengesellschaft sein Torwarttrikot dass jetzt einen Ehrenplatz in der Schießstätte hat.

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)