Suchen auf jachenau.de

Kirchenanzeiger

Kirchenanzeiger

Pfarrei St. Nikolaus - Jachenau
Gottesdienstordnung

25.06.2017 bis 02.07.2017

Sonntag    25.  12. Sonntag im Jahreskreis
09.00                Pfarrgottesdienst - anschl. Pfarrfest
                         Herzliche Einladung!

Dienstag    27. Hl. Hemma v. Gurk, Hl. Cyrill
19.00                Hl.M. f. † Mutter Theresia Draxl v. Fam. Josef Draxl

Mittwoch    28. Hl. Irenäus
19.00                 Hl.M. f. † Mutter u. Oma Katharina Pensberger,
                          Fleckler,  v. Gertraud und Kathrin

Donnerstag  29. Hl. Petrus und Paulus
19.00                   JZM f. † Ehemann u. Vater Benedikt Riesch, Achner
                            Hl.M. f. d. Verstorbenen der Familie Riesch, Achner
                            Hl.M. f. † Brüder Josef u. Johann Kappelsberger
                            v. E. Riesch, Achner
                            JZM f. † Ehemann u. Vater Hermann Lampl

Freitag          30. Hl. Otto, Erste Hl. Märtyrer der Stadt Rom
19.00                   Hl.M. f. † Nachbarn Xaver Oswald v. Müllersbauern
                            Hl.M. f. † Anna Gerg, Lainer v. Müllersbauern

Samstag     01.07. Radegundis Marien-Samstag
19.00                     VAM f. † Ehemann u. Vater Kaspar Mayr
                              u. f. † Tochter Annelies
                              Hl.M. f. † Schwiegereltern u. Schwägerin v. Kathi Mayr
                              Kollekte für den Hl. Vater

Sonntag       02. 13. Sonntag im Jahreskreis
09.00                   Pfarrgottesdienst
                           Kollekte für den Hl. Vater

 

 

 

 

 

 

!!! Bitte beachten: Das Pfarrbüro hat ab 1. Juni neue Öffnungszeiten: !!!
Dienstag von 10.00 - 12.00 Uhr und Donnerstag von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

 

 

 

             

 

 

 

 

 

 

 

                                      

                                 

                                   

 

 

 

 






------------------------------------------------------------------------------------------------------------                

 

                                                                                     
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Haushaltsplan für das Rechnungsjahr 2016 liegt genehmigt vor. Er hat ein Volumen
von 68.000,00 €. Aus Kirchensteuermitteln werden uns 40.255,00 € bezuschusst.
Die restliche Summe müssen wir selbst aufbringen.
Eure hochherzigen Spenden, Euer sonntägliches Opfergeld, das Kirchgeld (1,50 €)
und die Kirchentrachten (je nach Hofgröße bis zu 25,00 €) sind die wichtigsten Einnahmequellen
für den jährlichen Haushalt unserer Pfarrgemeinde. Deshalb bitte ich
Euch ganz herzlich um Euren Kirchgeldbeitrag. Für Barbezahlungen bitte das braune
Opfertütchen verwenden. Banküberweisungen erbitte ich auf die Kirchgeld-Konten:
Raiffeisenbank Tölzer Land eG Kto-Nr. DE19 7016 9571 0105 8079 72
BIC: GENODEF1DTZ
Sparkasse Bad Tölz-Wolfratsh. Kto-Nr. DE95 7005 4306 0055 2162 20
BIC: BYLADEM1WOR
Bitte immer Namen und Hausnamen angeben!
Viele von Euch verbinden mit dem Kirchgeld auch eine Spende für unsere Kirche.
Dafür ein ganz herzliches Vergelt`s Gott!
Einen lieben Gruß – Euer Pfarrer

 

 

 

 

 


   

                             

  

 

 

 

 

                                                                  

 

                                    

                     

 

 

 

                                 

               
                                   

                                    

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

              

 

 

 

 

 

 

 

 

                                   

 

 



                         

 

 

 

 

 

 

 

 

                        

 

 

 

                        

 

 

 

 

                   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                 

 

 

 

                            

                           

 

 


                          

 

 

 

                              

              


 

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)